Rufen Sie rund um die Uhr an: 0044 20 3129 0935

Automatic Exchange of Information (AEI)

Was ist AEI?

Am 1. Januar 2017 wurde die Automatic Exchange of Information (AEI) in Europa eingeführt. Die erste Abgabe von Informationen durch die meldepflichtigen Finanzinstitute geschah im April 2017 und der erste Datenaustausch zwischen den Steuerbehörden aller am EWR teilnehmenden Länder im September 2017. Die meisten EWR-Länder haben die AEI 2017 übernommen, während einige Länder, wie die Schweiz, Österreich und andere den ersten Austausch 2018 machen werden. Um diese Liste von mehr als 100 teilnehmenden Ländern und ihren ersten Austausch von Steuerinformationen zu sehen, sehen Sie bitte https://www.oecd.org/tax/automatic-exchange/crs-implementation-and-assistance/crs-by-jurisdiction/#d.en.345489 Im Zuge der Finanzkrise hatten die G20 ein gesteigertes Interesse an der Etablierung eines globalen Standards, was im September 2013 zu einer förmlichen Anfrage an die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) führte, einen gemeinsamen Berichtstandard als Teil einer globalen Anstrengung zu entwickeln, Steuerflucht zu bekämpfen. Unter diesem Standard verpflichten sich teilnehmende Länder zum bilateralen Austausch von Informationen im Zusammenhang mit Finanzkonten, E-Geld-Konten und Girokonten von Individuen und rechtlichen Personen, welche über Vermögen in einem Land außerhalb ihres Steuerdomizils verfügen, auf der Basis von bilateralen oder multilateralen Übereinkünften. Die EU hat die Ratsrichtlinie 2014/107/EU vom 9. Dezember 2014 angenommen, die die Richtlinie 2011/16/EU hinsichtlich vorgeschriebenem, automatischem Austausch von Informationen im Steuerbereich ergänzt. Die Richtlinie weitete die Kooperation zwischen EU-Steuerbehörden auf automatischen Austausch von Finanzkonten-Informationen aus und inkorporierte effektiv den Standard zum automatischen Austausch von Finanzdaten in Steuersachen (Common Reporting Standard). Diese Regulierungen fordern von allen EWR-Finanzinstituten, einschließlich der Finanzinstitute, die die LeoPay-PLattform bedienen, Sorgfaltspflichten nachzukommen und Kunden und Kontodaten automatisch an die Steuerbehörden zu melden.

Welche Daten werden ausgetauscht?

Für „meldepflichtige Konten“ der Finanzinstitute, die die LeoPay-Plattform bedienen – die Konten von Individuen oder rechtlichen Personen, die Ihr Steuerdomizil in einer anderen teilnehmenden Rechtsprechung haben als die Rechtsprechung, in welcher das Finanzinstitut ansässig ist – werden die folgenden Daten automatisch gemeldet: identifizierende Informationen (z.B. Name, Steueridentifikationsnummer, Geburtsdatum, Steuerdomizil), sowie Finanzkontodaten (z.B. Kontonummer, Kontostand zum Ende des vorangegangenen Jahres, Bruttoverdienst). Der Begriff „meldepflichtiges Konto“ bezeichnet ein Konto, das von einer oder mehreren meldepflichtigen Personen (d.h. Individuen oder juristische Personen) geführt wird oder von einem passivem Nicht-Finanzinstitut mit einer oder mehreren Kontrolle inne habenden Personen geführt wird, die meldepflichtige Personen sind, unter der Voraussetzung, dass sie gemäß den Sorgfaltspflichten als solche identifiziert wurden. Alle EU- und EWR-Finanzinstitute müssen obige Daten auf jährlicher Basis für alle Kunden, die als meldepflichtige Personen eingeordnet werden, an ihre örtlichen Steuerbehörden melden. Die örtlichen Steuerbehörden werden dann die Daten mit den Steuerbehörden der Rechtsprechung des Steuerdomizils des Kunden zu Steuerzwecken austauschen. Um den Status eines meldepflichtigen Kontos zu ermitteln, fragen wir möglicherweise Dokumente von Ihnen an oder senden Ihnen eine Erklärung zum Ausfüllen. Wir versichern Ihnen, dass Kundenvertraulichkeit von höchster Priorität bleibt und dass alle Daten unter Verwendung von sicheren Prozessen und Prozeduren ausgetauscht werden und nur zu Steuerzwecken verwandt werden.

Wie unterstützen unsere Partner-Finanzinstitute ihre Kunden?

Unsere Partner-Finanzinstitute haben keine Mühen gescheut, die AEI auf eine so kundenfreundliche und transparente Art wie möglich zu implementieren.

Können Sie nicht finden, nach was Sie suchen? Melden Sie sich!

Kontaktieren Sie unsere Kundendienst-Mitarbeiter bei hello@leopay.eu oder rufen Sie 0044 20 3129 0935 an.